Zum 01. Februar 2015 bin ich  vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) zur Deutschen Telekom AG gewechselt. In Bonn bin ich  als Senior Experte Public and Regulatory Affairs in der Abteilung Public Affairs Germany tätig. Schwerpunktmäßig arbeite ich zu Themen der digitalen Wirtschaft wie Industrie 4.0, Datenpolitik, Cybersicherheit sowie zur digitalen Transformation der Gesellschaft.

Beim BVDW habe ich 2006 meine „Digitalkarriere“ angefangen und war zuletzt Mitglied der Geschäftsleitung und Head of European & International Affairs. In letztgenannter Funktion wirkte ich an der Schnittstelle zwischen Industrie, Politik und Öffentlichkeitsarbeit. In einer globalen Wachstumsindustrie vertrat ich die Interessen der digitalen Wirtschaft nicht nur gegenüber den europäischen Institutionen, sondern auch in Multistakeholder-Organisationen wie bspw. dem World Wide Web Consortium (W3C).  Eines meiner Kernthemen war die Gestaltung einer zukunftsweisenden Digitalpolitik, die sowohl das Schutzinteresse des Nutzers als auch die wirtschaftlichen Interessen der Unternehmen in Einklang bring. So habe ich maßgeblich das Konzept des Deutschen Datenschutzrat Online-Werbung (DDOW) entwickelt und auch auf der europäischen Ebene in Form der European Interactive Digital Advertising Alliance (EDAA) mit aufgebaut.

Mein Bezug zur Politik geht weit über eine rein berufliche Beziehung hinaus. Aktuell bin ich u.a. Mitglied im Beirat Digitale Wirtschaft des nordrhein-westfälischen Wirtschafts- und Digitalministeriums sowie Mitglied im Vorstand des cnetz, einer politischen Vorfeldorganisation für Digital- und Netzpolitik.

Bevor aus dem Hobby Politik ein beruflicher Schwerpunkt wurde,  gab es auch so was wie eine „Parteikarriere“. Bereits 1994 habe ich meine ersten Schritte in der Jugendpolitik gewagt. Schon mit meinem Eintritt in die CDU (1995) war ich bereit, in meiner Heimatgemeinde Nörvenich Verantwortung zu übernehmen. So zog ich, die ersten Stationen der sogenannten Ochsentour hinter mir, nach der Kommunalwahl 1999 mit 21 Jahren in den Rat der Gemeinde Nörvenich ein. Wieder ein paar Jahre später, im März 2003 wurde ich zum Gemeindeverbandsvorsitzenden in Nörvenich gewählt. Dieses Amt bekeidete ich bis Mai 2009. Von November 2003 bis März 2010 war ich zudem Mitglied des CDU-Kreisvorstandes. Vom Gemeinderat wechselt ich nach der NRW-Kommunalwahl 2004 als Abgeordneter in den Dürener Kreistag und konnte fortan Politik für die Menschen im Kreis Düren und in der Gemeinde Nörvenich gestalten. Das entsprechende Mandat erhielt ich am 26. September 2004 mit 58,36% der Stimmen. Verbunden mit einem Wohnortwechsel habe ich meine Aktivitäten in meiner Heimatgemeinde in andere Hände gegeben. Mit meinem Fokus auf den digitalpolitischen Themen und der Eigenschaft der Digitalisierung, alle Lebensbereiche zu erfassen, schließt sich der Kreis auch zu meiner ersten „politischen Karriere“. Spätestens während meines Politikstudiums (1999-2004) ist der Entschluss gereift, dass ich auch beruflich mit Politik zu tun haben wollte. Und es kam dann ja auch so…

 

berufliche Stationen im Überblick

seit 2018 Mitglied der Plattform Lernende Systeme des BMBF und von acatech

seit 2015 Mitglied der Plattform Industrie 4.0 der Bundesregierung

seit 2015 Senior Expert Public & Regulatory Affairs, Deutsche Telekom AG

seit 2014 Mitglied im Beirat des c-netz – Verein für Netzpolitik (dort seit 2016 Mitglied im Vorstand)

2014-2018 Mitglied im Beirat Digitale Wirtschaft im Ministerium für Wirtschaft und Digitalisierung […] NRW

2013-2015 Head of European & International Affairs, Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V.

2013-2015 Mitglied im Board of Directors und im Executive Committee des IAB Europe

seit 2012 Mitglied im Deutschen Datenschutzrat Online-Werbung

2010-2013 Senior Fachgruppenmanager, Projektleiter Selbstkontrolle Online- Datenschutz, Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V.

2011-2012 Associate bei der Stiftung Neue Verantwortung im Projekt „The Business Web“ – weitere Infos im Projektblog

2006-2010 Fachgruppenmanager, Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V.

2005-2006 Berater im Verbandsmanagement

1999-2004 Studium der Politologie an der Universität zu Köln (Schwerpunkte: Europäische Politik, Internationale Politik)

1998-1999 Wehrdienst (Jagdbombergeschwader 31 „Boelcke“)

1998 Abitur (Gymnasium am Wirteltor Düren)